Patienteninformation

Kombinationstherapie:
Regionale Chemotherapie und Immuntherapie

  1. Das menschliche Immunsystem hat grundsätzlich selbst alle Vorraussetzungen, Tumorzellen zu bekämpfen. Es tut dies auch, von uns unbemerkt unzählige male in unserem Körper. Es kommt jedoch vor, dass Tumorzellen diesem Überwachungsmechanismus des Immunsystems entkommen und sich vermehren. Dies wird als Escape- Mechanismus bezeichnet (escape = engl. Flucht). Dann entsteht ein Tumor.
  2. Die natürlichste und letztendlich am längsten wirksame Methode einen Tumor zu bekämpfen ist,  dem Immunsystem zu seiner Aufgabe zurück zu verhelfen den Tumor anzugreifen. Eine Immuntherapie mit speziell aufbereitetem Tumormaterial alarmiert das Immunsystem und veranlasst die körpereigenen Immunzellen sich zu vermehren, in den Tumor einzudringen und die Tumorzellen abzutöten.
  3. Große Tumormassen müssen zunächst durch Chemotherapie verkleinert werden. Die Immuntherapie durch Tumorvakzinierung vervollständigt dann die Behandlung und schützt bestmöglich vor einem erneuten Wachstum des Tumors.

Häufig gestellte Fragen:

Nebenwirkungen:
Als Nebenwirkung der Immuntherapie durch Vakzinierung treten selten Fieber und Müdigkeit auf.

Was ist Immuntherapie mit einer personalisierten Tumorvakzinierung?
Jeder Patient hat einen anderen Tumor mit einer einzigartigen Zusammenstellung von Antigenen (Marker), welche die Immunantwort auf einen Tumor beeinflussen. Außerdem sind viele dieser signifikanten Antigene einzigartig auf nur diesem Tumor und nicht auf anderen Tumoren vorhanden.

Diese Einzigartigkeit verlangt nach einer neuen Art von Therapie, nach personalisierter Behandlung eines jeden persönlichen Tumors. Immuntherapie mit Tumorvakzinierung ist eine Form personalisierter Medizin, bei der das körpereigene Immunsystem darauf getrimmt wird den eigenen Tumor zu bekämpfen.

Mit einer personalisierten Immuntherapie wird der Tumor oder das Blut eines Patienten genutzt um die personalisierte Vakzine herzustellen, welche das Immunsystem zum Angriff auf den eigenen Tumor hin stimuliert.

Soll eine Immuntherapie alleine oder in Kombination verabreicht werden?
Personalisierte Immuntherapie verursacht bei Tumorpatienten eine messbare Immunantwort, welch in fortgeschrittenen Fällen z.B. durch Chemotherapie verstärkt werden muss um eine große Tumormasse zu bewältigen.

Was ist Regionale Chemotherapie?
Regionale Chemotherapie (RCT) ist eine Chemotherapie welche auf eine Körperregion oder eine Organ beschränkt ist. Das Prinzip der Regionalen Chemotherapie (RCT) ist die Größe des typischerweise ausgeprägten Tumors zu reduzieren ohne dem Patienten dabei zu schaden. Verglichen mit systemischer Chemotherapie, sind bei der RCT deutlich verminderte oder keine Nebenwirkungen zu erwarten, da das Chemotherapeutikum regional eingesetzt wird und anschließend durch Chemofiltration herausgefiltert wird. Durch die hohe lokale Konzentration des Chemotherapeutikums während der Behandlung wird oft eine drastische Reduzierung der Tumorgröße oder komplette Regression, auch von lokalen Metastasen erreicht. Verbleibende Tumormasse kann dann leichter durch Operation entfernt werden.

Warum ist Immuntherapie und Regionale Chemotherapie eine gute Kombination?
Regionale Chemotherapie (RCT) hat deutliche geringere Nebenwirkungen als systemische Chemotherapie, verkleinert deutlich große Tumore und zerstört Tumorzellen so, dass Tumorantigene in das Blutsystem entlassen werden, was an sich schon das Immunsystem aktivieren kann gegen den Krebs zu kämpfen.

Diese Immunreaktion dauert nur beschränkte Zeit an. Die Kombination von RCT und personalisierter Immuntherpapie kann dazu führen dass die starke Immunreaktion länger erhalten bleibt und dem Immunsystem die Chance gibt den Krebs langanhaltend zu bekämpfen auch parallel zu zusätzlichen Behandlungen.

Was ist der Unterschied zwischen personalisierter Immuntherapie mit Vakzinierung und anderen Immuntherapien?
Es gibt unterschiedliche Immuntherapien, sie wirken entweder auf Medikamentenbasis oder auf Zellbasis. Immuntherapien auf Medikamentenbasis (meist mit Antikörpern) aktivieren das Immunsystem unspezifisch während die Behandlung im Medias Klinikum mit personalisierter Vakzinierung zellbasiert und spezifisch ist. Sie induziert eine Immunreaktion gegen die Antigene des körpereigenen Tumors und ist daher eine hoch spezifischer, personalisierter Ansatz mit keinen oder wenig Nebenwirkungen.